Hundebad

Hunde müssen nur selten, wenn überhaupt, gebadet werden. Die Haut des Hundes sondert durch kleine Talgdrüsen Fett ab. Dadurch erhalten Haut und Haare einen schützenden Fettmantel, auch Säureschutzmantel genannt. Dieser weist Feuchtigkeit und Schmutz ab und sorgt für den natürlichen Glanz des Haares. Baden wir unseren Hund, löst das Shampoo diese Schutzschicht ab und das Fell wird schneller schmutzig.

Darum gilt der Grundsatz:

BADEN NUR SO SELTEN ,WIE UNBEDINGT NÖTIG!

Sollten Sie ihren Vierbeiner trotz allem baden müssen, empfielt sich ein mildes Hundeshampoo, welches Haut und Haar schützt. Die Augenpartie sollte man beim Shampoonieren besser auslassen.