Krallenpflege

Extrem zu lange Krallen können sogar einwachsen.

Davon sind besonders die 5. Zähen am Innenbein

betroffen, da sie den Boden nicht berühren und sich somit nicht abnutzen können. Auch auf eventuell vorhandene Wolfskrallen an den Hinterläufen ist zu achten, sofern diese nicht schon operativ entfernt wurden. Das ist wegen der Verletzungsgefahr nämlich angeraten. Weitere unangenehme Folgen zu langer Krallen können Drehungen im Krallenbett oder Verletzungen durch Herausreißen von Krallen sein.

Es versteht sich von selbst, dass wir unserem Hund solche Qualen ersparen möchten, aus diesem Grund sollten Sie regelmäßig die Krallen beim Tierarzt oder bei ihrem Friseur kontrollieren lassen.