Pfotenpost 7

O Jay (Yoko) beim toben

Hallo Frau Görke,
habe schnell ein neues Foto gemacht von unseren Süßen. Sie sind so schön sitzen geblieben, weil ich ihnen ein Leckerli versprochen
habe.
Bis bald
Monika Koppitz
 

Nun gib mir schon mein Leckerli wenn ich so fein bei Fuß gegangen bin (Nice)

Bei Frauchen kuschelt es sich am besten



Liebe Frau Görke,
 
mittlerweile sind für uns zwei ereignisreiche Woche vergangen nach dem Elli (Olivia) ihr Rudel verlassen hat und bei uns eingezogen ist.
Anfangs war sie noch sehr zurückhaltend, ganz ruhig und hat nicht gut gefressen. Sie hat Sie und das Rudel wirklich dolle vermisst. Seit gut einer Woche ist sie jetzt hier angekommen, frisst außerordentlich gut, ist zuckersüß und hat einen echten Sturrkopf. Wir waren jetzt schon 3 Mal in der Welpenschule, auch dort ist sie aufgetaut und je nachdem, wer ihr begegnet, mit dem spielt sie oder kann auch die Zähne zeigen. Dann schaut sie wie ein kleiner Gremlin aus, der Wasser abbekommen hat. Sie ist anderen Hunden gegenüber aufgeschlossen und erobert die Herzen unserer Freunde. Den Abschnitt mit den Pippitüchern können wir erfolgreich hinter uns lassen, seit 5 Tagen habe ich keinen Putzeimer mehr zu Hilfe nehmen müssen. Sie ist ein toller, liebenswerter und unkomplizierter Hund, paßt so wie sie ist zu 100% in die Familie und erfüllt unsere Herzen mit viel Freude. Vielen Dank dafür.
 
Und Glückwunsch zu der neuen Welpenerwartung, da kommt ja wieder Leben in die Bude.
 
Wie versprochen ein paar Bilder von ihr, es ist echt schwierig schöne Fotos von unserer 'Black-Beauty' zu bekommen. Wir bleiben dran.
 
Viele liebe Grüße bis demnächst
Anja Lott
   Hallo Ihr Lieben,

im Anhang eine schöne Winterimpression mit unseren Sonnenscheinchen Luca und
seinem besten Freund Pippo...
es war ein herrlicher Winter-Sonnenscheintag, ideal für unsere Wanderung.
Ich glaube, man sieht es uns allen an, dass es eine schöne Wanderung war.

Lieb Grüße aus dem Harz von uns Drübeckern.         



Struppi (Giona) von unserer Jessy ein Sohn

(so niedlich)



O Jay (Yoko) in seinem schönem ZuHause



Der kleine O jay (Yoko)

soooooooo ein süüüüüüüßes Foto



Hallo Frau Görke!
Heute schicke ich Ihnen endlich die versprochenen Bilder von Nice.Er ist so ein süßer kleiner Schatz.Wir wollen ihn nicht mehr missen.
Liebe Grüße
Steven ,Silvia,Dirk UND Nice


Hallo ich bins " Struppi "

Juhu, heute habe ich Geburtstag. Ich bin jetzt 2 Jahre alt und Frauchen ist der Meinung das ich noch immer dazu lernen muß, deshalb dieses tolle Geschenk.
Ich wünsche allen meinen Geschwistern aus dem G-Wurf 
"Happy Bolligeburtstag" und viele Leckerlis.

Lg. Struppi (Giona)



Wunderschöne Bilder von Milow (Enno) und

Milla (Heaven)

Hallo Familie Görke,
hier ein paar Impressionen von dem großen, schmusigen und lebhaften jungen Mann, der nun auch mit Stolz sein Beinchen hebt,(manchmal etwas wackelig)  gerne recht lange Spaziergänge unternimmt und sich selbstbewußt mit anderen Hunden beschäftigt . Die haben allerdings oft nicht so recht Lust zu spielen, denn sie  sind manchmal mindestens 10mal so groß! Nach den Spaziergängen  muss er, bei diesem Mistwetter, ein Bad in kleiner Wanne mit lauwarmem Wasser nehmen, was er -nach anfänglichem Zieren- gar nicht  sooo ungern tut ! Dann, zurück im Haus ,tobt er erst mal wie angestochen herum, um sich danach mit Inbrunst einem seiner ekelig stinkenden Hundespaghetti zu widmen. Auch wenn er dann mächtig aus dem Maul riecht ist er ein Schatz!!!
Liebe Grüsse ,
E.Kranz

      Liebe Familie Görke,

 - frisch vom Friseur senden wir ein paar aktuelle Fotos.

Es hat endlich richtig geschneit! Leider mag Luca die dicken Klunkern an den
Beinen gar nicht!!! Aber im Schnee... ist einfach schön!

Liebe Grüße von Luca mit Familie



Der kleine O Jay (Yoko) sooooo ein süßer Fratz

Er hatte wohl ein Bad nötig



Hallo liebe Familie Görke,
nun endlich wollen wir auch mal wieder von uns hören lassen.
Njala & Finjo geht es soweit gut.
Sie raufen ziemlich viel rum, aber man hat auch das Gefühl, dass sie sich vermissen, wenn sie mal getrennt sind.
Njala ist allerdings noch manchmal ziemlich eifersüchtig auf den kleinen Mann & maßregelt ihn gerne mal.
Finjo ist ein kleiner Kuschelbär. Er liebt es im Garten rum zu wuseln & vom (bisschen) Schnee konnte er kaum genug bekommen. Inzwischen gibt er meist schön Bescheid, wenn er mal muß. Wir müssen dann nur schnell genug reagieren, sonst geht noch hin & wieder was daneben.
Viel Spaß haben wir immer auf unseren Wiesenspaziergängen, wo die Beiden sich fröhlich austoben.
Auch das mit dem alleine, bzw. zu zweit bleiben, klappt schon ganz gut. Nur Autofahren findet Finjo noch nicht so toll.

Wir würden uns freuen, von ihnen zu hören, oder lesen & wünschen einen guten Start in die Woche.
Sicher ein klein bisschen ruhiger, mal so ganz ohne Welpen im Haus.
Ganz liebe Grüße, natürlich auch von Njala & Finjo,
sendet die Petersilie



Ein Prachtstück gewöhnt sich ein

Macht der schon wieder ein Bild

 

Liebe Frau Görke,

endlich haben wir es mal geschafft ein paar schöne Bilder zu machen. Auf den meisten Fotos sieht man nur ein wuschelige Fellknäuel von hinten, von der Seite oder von oben – er dreht sich immer wieder zu schnell weg. Die Videos sind besser aber leider viel zu groß zum Verschicken.

Hoss hat den ersten Schnee sehr genossen. Er hat getobt und gespielt und anschließend hat er es sich auf Herrchens Bauch gutgehen lassen. Den ersten Haarschnitt hat er auch schon hinter sich und ich meinen ersten Versuch im Haareschneiden – jetzt sieht man sehr schön seine wachen Augen.

Er hat jetzt erstmal alle nötigen Impfungen und Wurmkuren hinter sich, ein bisschen hat er gelitten und auch Schmerzen gehabt, hat sich aber nach 2 Tagen gut erholt.

 

Herzliche Grüße auch an Ihre Familie

Regina Neutzler und Joachim Bartels

 

 

Nachricht: Liebe Frau Görke,
hier mal wieder ein kleiner Erlebnisbericht von Hoss und mir. Er macht uns viel Freude und er entwickelt sich prächtig. Er wiegt jetzt 3,1 KG.

Heute Morgen waren wir, Hoss und ich,  am Regenauffangbecken spazieren. Ich werfe wie immer den Futterbeutel und Hoss hüpft wie ein kleiner Springbock hinterher, bringt ihn zurück, kriegt Leckerli und ich werfe wieder. Das können wir recht lange spielen – zumindest solange der Beutel immer mal wieder ein Leckerli herausgibt. Meine Wurftechnik ist ja nicht besonders ausgereift und ich bin immer froh, wenn der Beutel  wenigstens ein paar Meter in die Richtung fliegt, in die ich auch werfen wollte. Und so kommt es wie es kommen musste, ich will nach links werfen, der Beutel fliegt, warum auch immer, nach rechts…
… und landet natürlich  hinter dem 2 m hohen Maschendrahtzaun vom Regenauffangbecken. Hoss und ich gucken ein bisschen bedröppelt dem Futterbeutel hinterher. Hoss weil er nun kein Leckerli bekommt und ich weil ich nicht so recht weiß, wie ich den Beutel wieder bekommen soll.  
Zum Glück liegt er nicht so weit weg vom Zaun.  Schnell suche ich einen kleinen Stock mit einer Art Haken, versuche ihn durch den Drahtzaun zu prokeln, verflixt zu kurz, prokele wieder zurück… Hoss schaut mir sehr interessiert zu, vielleicht auch eher mitleidig und denkt sich so seinen Teil.  Ich erkläre ihm wortreich was ich da so tue und warum. Er dreht kurzerhand um, läuft 3 m am Zaun entlang, robbt durch ein Loch im Zaun, was genau seiner Größe entspricht und schaut mich frech von der anderen Seite des Zauns an: „So geht das!!“
O. k. denke, das kann ja jeder,  wenn er klein genug ist. Ja gut, natürlich auch schlau genug. Aber kann er jetzt auch den Beutel holen? Haben sich die vielen Stunden Beutel werfen und Bring-Bring-Rufe gelohnt, weiß er, dass es jetzt voll auf ihn ankommt und er die Lösung des Problems in sich trägt. Ich stehe hinter dem Zaun oder doch eher vor dem Zaun rufe freundlich und aufmunternd: „Ja, fein, bring den Beutel“ Und was macht dieser kleine Superhund? Er dreht sich um, trottet cool auf den Beutel zu, nimmt ihn und bringt ihn wie selbstverständlich zu mir. Ich bin platt und Hoss hat sich ein doppeltes Leckerli verdient!  
Herzliche Grüße
Regina Neutzler




Milow (Enno) schmust mit seinem besten Freund



Hallo Familie Görke,
 
hier nun die versprochene Mail mit ein paar Bildern.
Nala gehts wirklich prima und sie bezaubert alle Herzen, die ihr begegnen.
Man merkt, dass sie immer erwachsener wird.
Sie ist fast stubenrein. Es gibt nur noch kleine Ausrutscher. Und manchmal sind wir einfach nur
nicht schnell genug.
Auch das Alleine-Bleiben wird immer besser. Sie kommt zur Ruhe und schläft dann die meiste Zeit.
 
Also eigentlich alles super.
Heute waren wir das erste Mal beim Friseur. Sie hatte im Gesicht soviel Fell, dass sie manchmal
schon nichts mehr sehen konnte :-)
Die Hundefriseurin ist ganz behutsam ran gegangen und Nala war total neugierig.
Sie hat alles beschnuppert und trotzdem schön still gehalten.
Zur Gewöhnung wurden ihr nur die Haare im Gesicht, an den Pfoten und im Intimbereich
ein bisschen gekürzt.
Gestern haben wir sie wieder mal gewogen. Es sind jetzt stolze 2.130 g :-)
 
Morgen steht wieder was Neues für Nala an. Wir wollen mit ihr zur Welpenstunden.
Mal schauen wie sie sich da macht.
 
So das war´s erstmal in Kürze.
Liebe Grüße aus Frankfurt (Oder) sendet Familie Goltz-Schubert
 
 
Hallo Libe Frau Görke
Hier anbei die versprochenen Bilder wir wünschen ihnen viel spass beim anschauen
Liebe Grüsse Steven,Silvia,dirk und Nice



Milow (Enno) und Milla (Heaven) auf einem langen Spaziergang

Hallo zusammen!
Jetzt endlich mal wieder ein paar neue Bilder von mir.
liebe Grüße euer Yoko.



Die kleine Olessia (Emma)



Nala in Action.

LG aus Frankfurt/Oder



Nice hat seine Route entdeckt. Und hat ziemlich vie Spass daran.

 

 

Struppi  (Giona)läßt grüßen



Jonah im Winterurlaub

Marly (Lilly) die kleine Maus

Dasty im Schnee mit einem neuen Mantel



Joyce erster Schnee



Der kleine Mann Joker



Mikosch als Weihnachtsmann



Die kleine Loona

Eine schöne Weihnachtskarte von Luca, habt vielen vielen Dank Linda ich melde mich, damit unser Treffen endlich angeht.

Hallo, ich bins Emma...
ich wollte mal meinen Geschwistern und Kumpel aus Daisys Wurf liebe Grüsse schicken.Mir geht es richtig gut und ich habe jetzt eine neue Schwester. Die heißt Frida und ist eigentlich auch sehr lieb zu mir. Wenn ich zu frech bin, packt sie mich im Genick und dann muß ich mich ergeben.Ich ärgere sie aber auch manchmal wirklich gerne. Dann beiße ich in ihre langen Haare und lasse mich über den Boden ziehen.Eigentlich verstehen wir uns aber super gut. Ich bin ja nie ganz allein und mache ganz viele Sachen meiner Schwester nach. Wir haben eine große Box für die Nacht, da schlafen wir zusammen ganz eng aneinander gekuschelt. Tagsüber, wenn ich meine Ruhe brauche, gehe ich auch schon ganz allein in die Box. Die Tür steht ja offen und ich finde die Box echt cool. Unsere Alfas sind auch ganz stolz auf uns. Wir sind jetzt schon zweimal für 2-3 Stunden allein geblieben und haben keinen Blödsinn gemacht.Sie sagen aber auch, dass ich ein kleiner Staubsauger bin. Ich weiß schon ganz genau, wenn meine Alfas nach Hause kommen, dass es dann ein Leckerli gibt. Das inhalliere ich dann nur so in mich ein. Meine Schwester könnte mir ja etwas weg nehmen.Sie bekommt ja ihr eigenes und sie kann das schon richtig genießen. Das muß ich erst noch lernen. Meine Geschäfte erledige ich meistens draußen. Für alle Fälle liegen aber noch zwei Unterlagen im Haus. Die treffe ich auch, wenn ich ganz dringend muss. Leider ist es mir aber auch passiert, dass ich in die Küche gepullert habe.Es hat aber wirklich keiner mit mir geschimpft. Nur meine Leberwurst bekomme ich nur, wenn ich alles draußen erledige.Aber ich bin ja noch klein und ich habe gehört, dass ich meine Blase erst mit ca. 16 Wochen bewußt kontrollieren kann. Also habe ich noch Zeit und muß mir kein schlechtes Gewissen machen. Weihnachten hatte ich auch meine erste Begegnung mit Caja. Das ist ein Labrador und gehört der Tochter von meinen Alfas. Die ist ja schon Fida gewöhnt und deshalb hatte sie auch keine Probleme mit mir. Ich hatte auch gar keine Angst. Also alles im Grünen Bereich. Jetzt bin ich mal auf Silvester gespannt. Ich habe gehört, da wird laut geknallt. Ich denke... wir schaffen das....Ach so bevor ich es vergesse, ich wiege jetzt 1496 gr.. Ich wünsche allen Bollis und ihren Familien einen tollen Rutsch ins neue Jahr und freue mich von Euch zu hören. Ich soll auch gaaanz viele Grüsse von meiner Familie ausrichten. Bis bald..... Eure Emma


Hallo liebe Frau Görke!
Sie haben ja schon von Steven gehört das wir mit Nice heute beim Tierarzt waren.Es ist alles in bester Ordnung bei unserem kleinen Schatz.Und er war so tapfer.Die Ärztin war richtig begeistert von ihm und hat auch gesagt das es eine ganz tolle Rasse ist.Wir sind wirklich so stolz auf ihn.Ich schreibe Ihnen nun ein paar Zeilen für die Pfotenpost:
Hallo alle zusammen,ich bin es der kleine Nice!
Ich möchte mal wieder ein bischen von mir und meiner Familie berichten.Nun bin ich ja schon vier Wochen bei meiner Familie in Salzgitter.Und ich muß sagen,ich bin hier total glücklich.Ich glaube auch das ich meine Familie sehr glücklich mache.Alle kümmern sich ganz toll um mich.Sie wissen jetzt auch wann ich Hunger habe und raus muss um mein Geschäft zu erledigen.Mit dem.Durchschlafen klappt ja schon eine ganze Weile richtig gut.Aber ich habe mich vor zwei Tagen von meiner Schlafbox verabschiedet.Ich bin nun schon groß und brauch sie nicht mehr.Ich hab jetzt ein feines Plätzchen neben dem Bett meines Frauchen.Und das gefällt mir viel besser.Dort schlafe ich auch durch und laufe nicht Nachts durchs Haus.Mein Frauchen freut sich sehr darüber.Heute war ich beim Tierarzt.Und das war gar nicht schlimm.Ist ne ganz liebe Ärztin die mir sogar echt leckere Leckerlies gegeben.Dafür mußte ich sie einmal abschlecken.Ich glaub da geh ich nächstes Mal wieder hin.Ich wiege jetzt 2090 gr. Und bin kerngesund.Ich denke das es meinen Geschwistern auch sehr gut gut in ihren Familien.Das liest mir mein.Frauchen nämlich immer vor.So,nun wünschen ich allen Bollis und Ihren Familien einen guten Rutsch ins neue Jahr.Bis bald euer Nice mit Steven,Silvia&Dirk



Liebe Familie Görke, ein schönes Weihnachtsfest und einen guten Start ins Neue Jahr wünschen Silke, Kurt und Loona aus Achim!



Hallo ihr lieben,  frohe Weihnachten und einen gesunden Start ins Jahr 2015 wünschen wir allen Bollis und deren Familien bis zum nächsten Treffen liebe Grüße Finn und Familie.



Also, jetzt bin ich schon 5Tage in Hannover und muss sagen, dass wir uns schon ganz gut aneinander gewöhnt haben. Schlafen tue ich neben dem Bett von Frauchen, und wenn die Lichter ausgehen penne ich auch schnell ein, meist bis 6-8 Uhr. Wenn wir dann in den Garten gehen, weiß ich nicht warum ich bei diesem Mistwetter eigentlich raus soll- mein Geschäft kann ich doch viel besser drinnen auf dem Teppich verrichten!! Gestern war ich zum Impfen- na ja, war nicht sooo schlimm. Wenn wir einkaufen fahren, bleibe ich auch relativ gern in meinem Autokörbchen . Zuhause angekommen habe ich immer einen Hundehunger! 2 Esslöffelchen sind allerdings etwas wenig- darum muss ich leider immer einen Nachschlag fordern!   Ich merke sehr wohl, dass alle, denen ich begegne mich ziemlich toll finden, aber ich lasse mich nicht davon beeinducken- erst mal abwarten und etwas Abstand halten- finde ich besser, man muss nicht sofort mit jeeedem " per du" sein.        Gleich, nach dem Spielen, gehe ich wieder auf die Couch und verstecke mich in den Kissen-super!
Nassen Nasengruß von Natcho

 



Hallo Frau Görke,
 
hier mal wieder eine kurze Melde von uns.
Nala geht es super. Sie hat sich schon gut eingelebt.
Sie ist herzallerliebst. Man möchte sie eigentlich den ganzen Tag knuddeln.
 
Das Durchschlafen klappt jetzt auch super. Heute morgen hat sie mit uns bis
8:30 Uhr geschlafen.
Nur mit dem Pipi machen und allein bleiben fordert sie ziemlich unsere Geduld.
Es geht recht häufig immer wieder was auf den Teppich. Egal ob Pipi oder groß. Sie setzt sich genau
neben die Welpenunterlage und lässt es einfach laufen.
Aber sie macht auch bei jeden Mal wenn wir draußen sind. So richtig erklären können wir uns das nicht.
Sie macht sich auch nicht bemerkbar, so dass man ja sofort reagieren könnte.
Naja sie braucht halt etwas länger.
Das Alleinebleiben liegt ihr auch gar nicht. Sie jault die ganze Zeit in den höhsten Tönen.
Da müssen wir auch noch viel üben.
Beim Füttern gibt es gar keine Probleme. Sie frisst wie ein Scheunendrescher. :-)
Auch das Gassi-gehen ist toll. Sie ist super neugierig und spielfreudig. Man wird selber
wieder zum Kind und hüpft und rennt über die Wiesen.
Gestern hatte sie ihren ersten Tierarztbesuch bei uns. Sie war ganz cool und brav.
Bei der Impfung war sie auch sehr tapfer. Es ist ihr nur jetzt sehr unangenehm wenn wir an die
Stichstelle kommen.
Ansonsten ist alles ok. Sie ist gesund und munter.
Können Sie mir bitte nochmal sagen, wann Nala ihre letzte Wurmkur hatte ?
Das wollte der Tierarzt wissen. Ich wusste es leider nicht.
 
So das solls erstmal gewesen sein. Ihnen und Ihrer
Familie morgen eine schönen Heiligen Abend.
Wir werden die gemeinsame Zeit mit Nala sehr genießen.
 
LG Ihre Familie Goltz-Schubert
 



Hallo Anja,

es ist alles entspannt und relaxt. Die Beiden haben gestern ab 21.45 geschlafen. Bevor wir um 1.30 Uhr ins Bett sind, haben wir Emma nochmal ihr Geschäft erledigen lassen. Danach hat sie gleich weiter geschlafen. Bis heute morgen um 7.30 war alles ruhig. Das Futter hat auch geschmeckt. Die Kleine ist wirklich eine "kleine Fressmaschine". Das Spielen mit Frida gefällt ihr auch gut. Sie verstehen sich wirklich super. Es gibt kein Jaulen und Jammern. Beide haben zusammen in Fridas Box geschlafen. Bis jetzt ist alles viel einfacher als beim ersten Hundebaby. Es ist so süß die beiden miteinander zu sehen.

Montag:
Die zweite Nacht verlief auch ohne Probleme. Emma macht sich super bemerkbar wenn sie mal muss. Wir haben sie gestern gewogen. Also Sonntag mit genau 11Wochen hatte sie 1.431 gr..


Jetzt ist sie auf meinem Arm, knabbert an meiner Jacke und macht einen zufriedenen Eindruck. Frida dreht gerade eine Runde mit Pit.

Bis bald, liebe Grüsse auch an Deine Familie

Pit, Silvi, Frida und Emma



Hallihallo,
ich bin's, der Kleine Finjo.
Ich bin nun seit zweit Tagen in meiner neuen Familie & was soll ich sagen, so langsam haben meine Leute kapiert, wann ich mal raus muss & wann ich Hunger habe. Dabei dachte ich, die wissen, wo der Hase lang lauft, aber bei Njala scheint das alles ein wenig anders gelaufen zu sein.
Mit der jungen Dame habe ich übrigens so einiges aus zu kämpfen. Sie meint, sie ist hier der Boss, aber so einfach lass ich mich nicht unter kriegen.
In der ersten Nacht in neuen Zuhause mussten wir erstmal rauskriegen, wie wir es am Besten machen. Njala fand blöd, wenn ich in ihrer Box schlafe & ich wollte nicht ohne sie schlafen. Irgendwann (so gegen 2 Uhr) haben wir es uns dann mit Frauchen im Wohnzimmer gemütlich gemacht & dann habe ich bis kurz nach 7 Uhr geschlafen. In der letzten Nacht durfte ich dann sogar gemütlich in Njalas Körbchen schlafen, während sie unser Frauchen bewacht hat War also alles ganz entspannt.
gestern waren wir zwei das erste Mal 'ne ganze Weile allein, ohne das die Fetzen flogen, oder ein Malheur passierte.  Ich glaube sie waren alle ziemlich stolz auf uns.
Sagt mal, ihr anderen Welpis, ist Euch auch immer so furchtbar kalt, wenn ihr raus müsst? Eigentlich würde ich so gerne noch mit den Kindern durch den Garten toben, aber ich weiß dann immer garnicht, wo ich zuerst zittern soll.
Ach, Heute ist ja Sonntag, dass Heißt meine Geschwister & ich sind H eute 11Wochen alt & es ist Wiege- & Fototag.
Also ich bringe inzwischen 1355g auf die Waage.
Und so sehe ich jetzt aus:


Also meine Familie ist ganz bezaubert!
Ich wünsche Euch allen einen schönen 4. Advent!
Seit lieb gegrüßt (auch im Namen meiner neuen Familie)
Bis demnächst
Euer Finjo (ehemals O Conner)

Hallo liebe Familie Görke,
wir sind gut nach Hause gekommen, wobei Finjo ziemlich aufgeregt war & Njala genossen hat, mal auf dem Schoß, Auto zu fahren & sich 'ne Runde ausgeruht hat. Hier angekommen hat er alles munter erkundet. Njala hat komisch geguckt & dann sanft versucht den kleinen Mann in ihre Bahnen zu lenken. Er hat hier erstmal fleißig alles markiert ( unglaublich, was aus so einem kleinen Hund alles raus kommt�) & mit einem Bärenappetit sein Abendbrot verzehrt & erfolgreich vor Njala verteidigt. Auch die Kaustange wurde schon frech stibitzt. Während Njala sich immer wieder zurück gezogen & ihre Schläfchen gemacht hat, staunen wir über die Energie von Finjo. Er scheint kaum müde zu werden & wenn doch einmal, dann reichen kurze Powernaps. Es ist schon erstaunlich, wie selbstsicher er das Haus  & unsere Herzen erobert & uns zum Spielen oder Kraulen animiert. Er ist so ein putziger kleiner Wuschel, der uns bestimmt so manches Lächeln auf's Gesicht zaubern wird.
Vielen Lieben Dank für diese beiden bezaubernden Wesen!!!
Wir sind gespannt, wie die Nacht wird & was Die 2 morgen so anstellen.
Wir melden uns wieder!
Liebe Grüße sendet die Petersilie mit Njala & Finjo.



Der kleine Natcho in seinem neuen Zuhause.

Er fühlt sich sehr wohl und hat heute Morgen bis 8 Uhr geschlafen.

Hallo Familie Görke,
wir sind heil in Natchos neuem zuhause angekommen! Der Kleine war ganz lieb, hat nicht geweint - nur einmal ist  ihm die Fahrerei wohl etwas auf den Magen geschlagen und er hat gespuckt. Haus und Garten hat er in immer größer werdendem Radius schon erkundet und sich mächtig den kleinen Magen vollgeschlagen-nur trinken und sein Geschäft verrichten wollte er noch nicht! Jetzt hat er sich in einem Transportkörbchen zur Ruhe begeben- der kleine Mann ist verständlicherweise ziemlich erschöpft! Mal sehen was der Rest des Tages an Neuem für uns bringt
Viele liebe Grüße aus Hannover

 



Süsse Bollimäuse Milow (Enno) und Milla (Heaven)

Hallo ihr Lieben....
Etwas neues von unserem Sonnenschein.....gestern ging ja,wie berichtet,nicht...aber heute...
Kampfgewicht unseres Tigers:1395g!!!!!
liiiiiiiebe Grüße aus Verl

Hallihallo,
 
ich bin´s, eure Nala (Naomi).
Ich muss ja sagen, der gestrige Tag war ziemlich aufregend.
Als ich in das Auto von meiner neuen Familie gestiegen bin, war ich erstmal ein
bisschen traurig und haben etwas gejammert.
Dann waren aber die neuen Eindrücke so interessant, dass ich schnell abgelenkt war.
Die ganze Fahrt über habe ich kaum geschlafen.
Als wir in meinem neuen Zuhause ankamen, war ich demzufolge ziemlich ko.
Dann stieg mir ein bekannte Geruch in die Nase. Mmmmh, es gab was zu fressen.
Schnell schlabberte ich meine Napf leer und trank noch ein wenig.
Aber dann war ich so platt, dass ich mich mitten im Wohnzimmer hinlegte und erstmal ziemlich lange schlief.
Am Abend hatte ich dann wieder genug Energie um nun auch meine neuen "Schwestern" kennenzulernen.
Mannnnn, hat das toben und spielen mit Ihnen Spaß gemacht. Aber meine Familie passt auch gut auf, dass ich meine
Ruhezeiten einhalte.
Die Nacht war dann auch super. Ich bin super schnell eingeschlafen. Mein neues Frauchen blieb ganz nah bei mir,
so dass ich mich auch nicht allein fühlte.
Um 3.25 Uhr musste ich dann ganz nötig mal pippi. Mein Frauchen wusste sofort was los ist. Und somit
habe ich es bis draußen geschafft.
Danach haben wir noch bis um 6 Uhr geschlafen. Aber dann war die Nacht vorbei. Ich wollte spielen, spielen, spielen.
Und meiner neuen Familie scheint das auch viel Spaß zu machen.
Ich fühle mich jetzt schon recht wohl bei Ihnen.  Eure Nala
 
Liebe Familie Görke, vielen Dank für dieses wunderbare Wesen. Wir haben sie schon sehr in unsere Herzen geschlossen.
Ihnen allen einen schönen dritten Advent.
Ihre Familie Goltz-Schubert



Liebe Familie Görke,

Kuki grüßt seine Geschwister vom K-Wurf und wünscht eine tolle Hundeparty zum 1. Geburtstag!

Ihnen und Ihrer Familie wünschen wir eine schöne Weihnachtszeit und ein gutes neues Jahr mit vielen kleinen Bollis! �

Viele Grüße
Kuki und seine Menschenfamilie!



Hallo meine lieben!
Heute ist Sonntag und das heisst auch , das es ein paar neue Bilder gibt.Nur diesmal anders herum.....wir schicken euch welche....viel spass beim gucken , eure Günni`s....
Ach übrigens....Yoko hat ein Gewicht von ca.1190 g......der wille

Hier sind gewicht und bilder von der 10.woche von unserem nice.Er wiegt 1530g.
Steven ist dabei eine eigene Homepage über Nice zu erstellen damit man jeden tag in dem Blog lesen kann was er so gemacht hat.
Sie können ja mal reinschauen hier ist der link: http://nicevon1001nacht.jimdo.com
Wenn sie möchten können sie den link ja unter das bild setzen.
 
Liebe Liebe grüße Silvia,Steven,Dirk und Nice
 
 

Milow (Enno) wünscht einen schönen 2. Advent

Njala (Mona) macht in Dänemark Urlaub nach ihrer Kastration.

alli Hallo,ich bin es,Yoko.
So,ich war nun der erste Welpe von meiner Mama Happy der am 2.12.14 ausgezogen ist.
Also vorab muss ich euch allen erstmal sagen,
MIR GEHT ES BLENDEND!!!!!!
Meine Heimfahrt zu meinem neuen Zuhause in Verl bei Danny,Daniela und meinen beiden neuen "Menschengeschwistern"Quentin und Tamy-Lavinia war eigentlich super und chillig.....vielleicht ein bisschen lang,sonst aber super.(hab dann halt nen bisschen mit meinem Frauchen gekuschelt,das war prima...)
Als wir dann endlich Zuhause angekommen waren,war die Freude bei den Kinder unglaublich gross,sodas ich sofort mit ihnen gespielt habe.Eigentlich war es ja schon längst Nachmittag und ich sollte vielleicht mal schlafen,aber .....kein Zeit!!!
Irgendwann hab ich mich dann doch mal heimlich etwas zurückgezogen und bin promt unter`m Sofa eingeschlafen.Für ganze 1 1/2 Stunden.Danach war ich natürlich wieder fit für neue Schandtaten!!!
Also ging es in die zweite Spielrunde mit meiner neuen Familie,die im übrigen echt witzig sind....
Abend dann so gegen22 uhr wurden wir alle echt ein bisschen müde,und wir machten uns alle bettfein.Mein Frauchen hat mir mein Nästchen ganz kuschelig gemacht und dann bin ich wirklich ziemlich schnell und glücklich eingeschlafen.
Da ich ja einen guten Eindruck schinden wollte,schlief ich durch bis heute morgen um 6 Uhr.Aber dann meldete ich mich,dass ich mal muss!!! Dann bin ich mit meinem Frauchen raus zum pipi machen(und es war echt ganz schön kalt)
Danach hab ich lecker Essen bekommen und hab alle mit meiner guten Laune angesteckt!!!
Jedenfalls....liebe Leute....es geht mir hier echt saugut und wenn ich wirklich mal Heimweh hab,machen meine Familie und ich Gruppenkuscheln!
Liebe Grüsse aus Verl an Euch alle von euerm Yoko...(O`Jay)

Ein Traum von einem Rüden, Milow, der ganz bestimmt mal für einen schönen Wurf in meiner Zucht sorgen wird.

Die kleine Milla

Als Pärchen nochmal ,Milow und Milla

Hallo alle zusammen.Ich bin es,der kleine Nice von Daisy.Ich habe ja gestern 28.11.2014 meine Geschwister und meine Ziehfamilie verlassen.Ich wohne jetzt in Salzgitter bei Steven,Silvia und Dirk. Ich bin wirklich froh in diese Familie gekommen zu sein.Es kümmern sich alle ganz liebevoll um mich.Es fehlt mir an nichts.Und wenn ich wirklich meine Geschwister mal vermisse und sie suche dann wird mit mir gespielt und ich bin abgelenkt.Das ist wirklich schön.Ich möchte auch von meiner ersten Nacht im neuen zu Hause berichten.Ich habe meinen Platz bei Steven,dem Sohn der Familie.Das Licht ging aus und zuerst kam mir das alles ganz komisch vor,so allein.Aber Steven und seine Mama waren ja da.Sie legten sich dann auch hin und schliefen.Ich schlief dann recht schnell ein.Als um 3 Uhr Morgens Steven und dann auch noch seine Mutter aufstanden weil sie zur Toilette mußten,habe ich gedacht die Nacht ist jetzt vorbei. Ich wollte dann gerne spielen.Aber meine neue Familie machte mir klar das es noch nicht Zeit war zum aufstehen.Sie brachten mich immer wieder in mein Körbchen.Und dann hab ich natürlich auch meine Geschwister etwas vermisst und sie gesucht.Da hat mich die Mama von Steven beruhigt indem sie ganz leise und lieb mit mir gesprochen hat.Sie sagte mir immer wieder das alles in Ordnung ist und alle da sind.Nach einer kurzen Zeit ging es mir dann auch wieder besser und ich schlief bis kurz nach 6.Dann war ich richtig fit und machte alle wach.Schließlich wollte ich spielen.Und das hat richtig Spaß gemacht.Danach gab es etwas zu essen.Nun war ich rundherum glücklich und brauchte ein Schläfchen.Also ehrlich,wenn meine Geschwister auch in so tolle Familien kommen dann ist alles gut.Es geht mir wirklich richtig gut hier.Alle sind ganz lieb zu mir,ich bin glücklich.
Und wir sind auch total glücklich so einen tollen Hund bei uns zu haben.Er bereichert unseren Alltag sehr.Es gibt immer etwas zu lachen.
Danke Familie Görke das Sie uns Nice in unsere Obhut gegeben haben.
Liebe Grüße aus Salzgitter

14.11. Ein kleiner Brief für O Jay (Yoko).Da freut sich jemand schon sehr auf ihn.